Die neue und die alte Düsseldorfer Tabelle

  Um einen Vergleich herstellen zu können zwischen der bisherigen und der neuen Tabelle, ist etwas Aufwand notwendig.

Neu ist, dass es jetzt einen gesetzlichen Mindestunterhalt gibt. Ausgehend von diesem wird jetzt vom Einkommen abhängig nach oben gerechnet.

Auffällig ist, dass die bisherige Differenzierung in den unteren Einkommensgruppen aufgegeben wurde, zwei Einkommensstufen der Tabelle wurden jetzt zu einer zusammengefasst.

Die großen Abweichungen der Zahlbeträge rühren von der gleichfalls veränderten Kindergeldanrechnung her.

Nettoeinkommen alt Nettoeinkommen des Barunterhaltspflichtigen Altersstufen
Bis 6 Jahre 6 bis 12 12 bis 18 Ab 18
alt neu alt neu alt neu alt neu
01. bis 1300 bis 1.500 202 279 245 322 288 365 389 408
02. 1300 – 1500 217 263 309 389
03. 1500 – 1700 1.501 – 1.900 231 293 280 339 329 384 389 429
04. 1700 – 1900 245 297 349 401
05. 1900 – 2100 1.901 – 2.300 259 307 314 355 369 402 424 449
06. 2100 – 2300 273 331 389 447
07. 2300 – 2500 2.301 – 2.700 287 321 348 371 409 420 471 470
08. 2500 – 2800 303 368 432 497
09. 2800 – 3200 2.701 – 3.100 324 335 392 387 461 438 530 490
10. 3200 – 3600 3.101 – 3.500 344 358 417 413 490 468 563 523
3.501 – 3.900 380 438 497 555
11. 3600 – 4000 364 441 519 596
3.901 – 4.300 402 464 526 588
12. 4000 – 4400 384 466 548 629
4.301 – 4.700 425 490 555 621
13. 4400 – 4800 404 490 576 662
4.701 – 5.100 447 516 584 653
über 4800
über 5.101

Veröffentlicht von Roland Hoheisel-Gruler

Volljurist// Mediator // Dipl. Forstwirt (univ.)//Hochschullehrer

3 Kommentare zu „Die neue und die alte Düsseldorfer Tabelle

  1. Ist es richtig , das zur Berechnung des Unterhalts immer die hälfte des Kindergeldes abgezogen wird. Mein Sohn 16 lebt seit der Scheidung – vor 13 J. – ständig bei mir. Bislnag bekam ich das volle Kindergeld. Jetzt nun sollen 77 Euro vom Unterhalt abgezogen werden. Mein Sohn erhält 245 Euro Unterhalt.
    berechnet wurde dies aus dem Gehalt meines Ex- Mannes und den 2 weiteren unterhaltspflichtigen Kindern . Er hat mit seiner Lebenspartnerin 2 weitere Kinder , ist nicht verheiratet , leben aber gemeinsam in einem Haushalt .
    Wer kann helfen ?
    Kann man einen Beistand auch noch im nachhinein beantragen

    Danke

    Gefällt mir

  2. Kindergeldanrechnung gab es schon immer – zuletzt galt der alte 1612 b BGB, dessen Absatz 5 die ursprüngliche Halbierung des Kindergeldes aufgeweicht hatte.

    Im übrigen bitte ich um Verständnis, dass ich hier keine weitergehende Rechtsberatung geben kann. Eine Einzelfall-Lösung öffentlich im blog ist leider nicht möglich.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: