gesetzlicher Mindestunterhalt Neuberechnung 2010

Das Wachstumsbeschleunigungsgesetz hat eine kräfige Erhöhung des gesetzlichen Mindestunterhalts bewirkt. Deswegen gibt es auch eine neue Düsseldorfer Tabelle.

[picapp align=“none“ wrap=“false“ link=“term=child+mother+money&iid=5211280″ src=“9/6/8/1/low_angle_view_8436.jpg?adImageId=8766412&imageId=5211280″ width=“413″ height=“413″ /]

§ 1612a BGB bestimmt, dass sich der gesetzliche Mindestunterhalt nach dem sächlichen Existenzminimum im Kinderfreibetrag des Einkommensteuerrechtes richtet.

Dieser Betrag ist zum 01.01.2010 von EUR 1933,00  um EUR 151,00 auf EUR 2184,00 gestiegen. Die Berechnungsgrundlage für den Mindestunterhalt ist nun nach der Vorschrift in § 1612a BGB ein zwölftel aus dem doppelten Kinderfreibetrag.

Dies sind nunmehr also EUR 364,00.

 Für die erste Altersstufe bis 6 Jahre ergibt sich also ein Mindestunterhalt in Höhe von EUR 317,00, für die zweite Altersstufe ein Betrag in Höhe von EUR 364,00 und für die dritte Altersstufe ein Betrag in Höhe von EUR 426,00.

Wer einen dynamischen Unterhaltstitel besitzt, der die Unterhaltsrechtsreform 2007 berücksichtigt, kann also direkt aus dem titulierten Prozentsatz den neuen Kindesunterhalt errechnen.

Die Kindergeldverrechnung muss dann natürlich auch noch vorgenommen werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s