Schuldunfähigkeit schützt nicht vor Kündigung

Schuldunfähigkeit schützt nicht vor Kündigung

Hier gibt es eine Meldung in der Schwäbischen Zeitung zu lesen, wonach eine fristlose Kündigung durch den Arbeitnehmer auch dann rechtens ist, wenn wegen der auch strafrechtlich verfolgten Beleidigungen hier ärztlich Schuldunfähigkeit attestiert wurde.

Es kommt nach Meinung des Landesarbeitsgerichts Schleswig-Holstein nämlich nur darauf an, ob der Arbeitgeber die nachhaltige und – im entschiedenen Fall eindeutig sexuell gefärbte – Störung des Betriebsfrieden dulden will oder nicht.


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s