Wagner, Ernst – Der Hass, die Psyche, Serienmord

Die Süddeutsche Zeitung beschäftigt sich mit einem Massenmörder. Im Versuch, eine Annäherung an die schrecklichen Geschehnisse von Norwegen zu unternehmen, berichtet das Blatt über Ernst August Wagner. Mit ihm hatte sich auch schon Hermann Hesse beschäftigt – in „Klein und Wagner“ .

Zuletzt war das Augenmerk im Zuge des Amoklaufs in Winneden – damals wegen der Nähe der Tatorte – auf ihn gerichtet.

Paranoider Hass: Ernst August Wagner, 1913

Die männliche Angst vor Kontrollverlust und Impotenz schlug bereits vor knapp hundert Jahren in apokalyptisch begründete Gewalt um. Als „Mörder von Mühlhausen“ dachte der schwäbische Lehrer Ernst August Wagner im Jahr 1913 in erstaunlich ähnlichen Kategorien wie Anders Breivik.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s