Kirchennachbarn müssen Orgelmusik hinnehmen

Eine Kirche in der Nachbarschaft ist offenbar nicht jedermanns Sache. Wegen des Geläutes gibt es bereits eine ganze Menge an Rechtsprechung. Neu dürfte aber dieses Problem gewesen sein, dem sich jetzt das Oberlandesgericht in Celle stellen musste.

Die Schwäbische Zeitung berichtet hier unter der Überschrift Kirchennachbarn müssen Orgelmusik hinnehmen –

von einem jetzt entschiedenen Fall, wo es darum ging, ob außerhalb  von Gottesdienstzeiten aus einer Kirche Orgelmusik nach draußen dringen dürfe. Organisten müssen üben können, dachte sich wohl das Gericht und wies die Klage eines Nachbarn ab.

Es gilt eben das alte Wort: Musik wird störend oft empfunden, wenn sie mit Geräusch verbunden.

Das OLG in Celle hat jetzt klargemacht, dass diese Geräusche hinzunehmen sind, wenn man sich neben einer Kirche häuslich niederlässt.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s