Lebensversicherung: Ansprüche trotz Scheidung

Nach einer Ehescheidung sind die ehemaligen Partner zwar getrennt  – unter Umständen kann aber einer noch von der Lebensversicherung des anderen profitieren – und das auch ungeachtet der Fragestellung, ob diese Versicherung im Zugewinn oder beim Versorgungsausgleich Berücksichtigung gefunden hatte.

Lebensversicherung: Ansprüche trotz Scheidung – Aktuelle Verbraucherinfos der Schwäbischen Zeitung – schwaebische.de.

Denn wenn der Versicherungsfall eintritt – also der Versicherungsnehmer stirbt  – dann muss die Versicherung die Versicherungssumme an die in der Police benannte bezugsberechtigte Person auszahlen.

Wenn nun der geschiedene Ehegatte „vergessen“ hatte, diese Bezugsberechtigung nach der Scheidung zu ändern, muss die Versicherung an den geschiedenen Ehegatten ausbezahlen, wenn dieser damals in die Versicherung eingetragen war. Der neue Ehegatte geht dann leer aus. Das hat zumindest das OLG in Koblenz jüngst so entschieden.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s