Urteil zum AGG: Ausbildungsplätze wegen Kopftuch nicht bekommen

Die Süddeutsche Zeitung berichtet hier über ein Urteil gegen Diskriminierung.

Eine Abiturientin bewirbt sich bei einem Zahnarzt um einen Ausbildungsplatz. Sie ist qualifiziert, aber sie trägt ein Kopftuch, das sie auch während der Arbeitszeit nicht ablegen will. Darum bekommt sie die Stelle nicht – und zieht vor Gericht.

Dort bekam sie jetzt Recht; Der Zahnarzt wurde wegen Diskriminierung zu Schadenersatz verurteilt.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Urteil zum AGG: Ausbildungsplätze wegen Kopftuch nicht bekommen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s