„Wer stört, gilt als gestört“

Das Wirtschaftsmagazin „brand eins“ hat sich dem Themenschwerpunkt „normal“ gewidmet. In einem lesenswerten Interview spürt das Magazin gemeinsam mit dem Psychiater und Organisationsberater Fritz B. Simon der Frage nach, was normal und was gestört sein könnte.

Über den Aspekt der Unternehmensstrukturen und Unternehmensführungen hinaus berührt dieses Interview auch grundsätzliche Fragen zu dem, was als normal oder selbstverständlich – und in Abgrenzung desselben dann als „gestört“ gilt.

„Wer stört, gilt als gestört“ – brand eins online.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s