Brütereien: Klage gegen Küken-Schredder

Millionen männlicher Küken werden in Brüterei-Unternehmen geschreddert und zu Fischfutter verwertet. Nun hat offenbar erstmals eine Staatsanwaltschaft Anklage erhoben.

Damit soll geprüft werden, ob dieses gängige Tötungs-Verfahren unter tierschutzrechtlichen Gesichtspunkten zulässig sein könnte. Problematisch dürfte hier die verwaltungsgerichtliche Rechtsprechung zu betrachten sein, die in den wirtschaftlichen Erwägungen einen hinreichenden Grund sah.

Die FAZ berichtet über die Hintergründe.

Quelle: Brütereien: Klage gegen Küken-Schredder

Von Roland Hoheisel-Gruler

Volljurist// Mediator // Dipl. Forstwirt (univ.)//Hochschullehrer

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s