OLG Frankfurt zum Namensrecht: Wer ist hier der Vater?

Zwei Kinder dürfen nicht mehr den Namen des damaligen Lebensgefährten ihrer Mutter führen, weil diese nicht angab, verheiratet zu sein, so das OLG.
— Die bestehende Ehe führte zwingend zur rechtlichen Vaterschaft des Ehemannes – der biologische Vater kann daher seine Vaterschaft nicht anerkennen – und damit auch nicht sorgeberechtigt werden. Weiterlesen www.lto.de/recht/nachrichten/n/olg-frankfurt-20w15318-vaterschaft-anerkennung-ehe-namen-kinder/

Veröffentlicht von Roland Hoheisel-Gruler

Volljurist// Mediator // Dipl. Forstwirt (univ.)//Hochschullehrer

%d Bloggern gefällt das: