Viele Inobhutnahmen in Hamburg: Behörde soll Jugendamtsfälle sichten – taz.de

Die taz berichtet in einem lesenswerten Artikel über Inobhutnahmen in Hamburg.

— Weiterlesen:  www.taz.de/!5468082/

Betroffene Mütter und Väter sollten sich meiner Meinung nach frühzeitig um professionelle Hilfe bemühen und sowohl die Inobhutnahme im gerichtlichen Verfahren zügig einer Überprüfung zuzuführen aber auch um etwaige Gründe hierfür nachhaltig und im Interesse des Kindeswohls zu beseitigen.

Werbeanzeigen