Unseriöses Inkassobüro – Was muss das erste Mahnschreiben enthalten?

Das AG München hat in einem Ordnungswidrigkeitenverfahren die Anforderungen an seriöse Inkasso-Mahnschreiben konkretisiert: (AG München, Az. 1123 OWi 231 Js 242208/15) Der Geschäftsführerin eines Inkassobüros wurde vorgeworfen, dass ihre Mahnschreiben gegen die gesetzlich geregelten Informationspflichten nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz verstoßen. Zum Beispiel fehlten die Darstellung des Sachverhalts und warum die angebliche Forderung besteht. Das Amtsgericht München„Unseriöses Inkassobüro – Was muss das erste Mahnschreiben enthalten?“ weiterlesen

Wie funktioniert eigentlich die Abzocke mit den Massen-Mails?

Eigentlich sollte man meinen, die Masche, die hinter betrügerischen E-Mails steht, sei zwischenzeitlich so bekannt, dass niemand mehr darauf hereinfallen sollte. Aber dem ist leider nicht so. Die WELT hat nun den Versuch unternommen, hinter die Mechanismen dieser Internetabzocke zu schauen und sich zum Schein auf eine solche Mail eingelassen. Das Ergebnis kann hier nachgelesen„Wie funktioniert eigentlich die Abzocke mit den Massen-Mails?“ weiterlesen