Schlagwort-Archive: Dokumentation

Dokumentation „Kein Recht aufs Mutter sein“

Der NDR hat eine Dokumentation ausgestrahlt über das Schicksal einer Frau, der die elterliche Sorge entzogen worden war. Ein gerichtliches Gutachten in einem langwierigen Prozess soll letztlich den Ausschlag gegeben haben, dass das Kind in einer betreuten Wohngruppe untergebracht wurde und der Mutter das Sorgerecht entzogen wurde.

Nun wird in diesem Falle das Gutachten angezweifelt. Der Sender schreibt auch auf seiner Internetseite davon, dass bis zu 80 % der familienpsychologiscghen Gutachten mangelhaft seien.

„Kein Recht aufs Mutter sein“ | NDR.de – Regional – Niedersachsen.

Diese Dokumentation reiht sich ein in eine ganze Reihe an Dokumentationen und Reportagen über die gutachterliche Praxis in familiengerichtlichen Verfahren.

Gerne steht Ihnen Rechtsanwalt Hoheisel-Gruler für weitere Fragen zum Thema auch telefonisch zur Verfügung. Die Kanzlei bietet hierzu des Service einer telefonischen Rechtsberatung unter der kostenpflichtigen Servicenummer 0900-1876000021 an.

Es werden 1,99 Euro pro Minute aus dem Festnetz der Deutschen Telekom berechnet. Aus Mobilfunknetzen wird zum Teil vom Netzbetreiber ein Aufschlag berechnet. Der jeweilige Minutenpreis wird aber immer vor Gesprächsbeginn kostenlos angesagt.

Die Einzelheiten hierzu finden Sie hier.

 

 

 

Wenn Menschen alleine sterben

Der Tod eines Menschen, der keine Angehörige hinterlässt, bringt für andere eine Menge an Arbeit mit sich. Angefangen vom Schlüsseldienst über den Bestatter, die Nachlassrichter, Versteigerer, Erbenermittler bis hin zu der Hausverwaltung, dem Vermieter oder Räumungsunternehmen – Menschen, die dem Verstorbenen vermutlich zu seinen Lebzeiten nie begegnet sind, tauchen so ein in das verloschene Leben.

Die FAZ hat zu diesem Thema eine eindrucksvolle Reportage veröffentlicht, die hier:

Alleinsterbende: Der Tod bringt das Geschäft – Feuilleton – FAZ.

auf den Seiten der FAZ zu finden ist.