Schlagwort-Archive: Handwerk

Warum gerade kleinere und mittlere Betriebe auf Mediation setzen sollten

Mit diesem Thema befasst sich nachstehender Blogbeitrag bei Bloomberg:

Quelle: Small Business: Consider Hiring a Mediator When Conflicts Arise – Bloomberg

Unter der Überschrift „Mediation Can Help Small Businesses Solve Conflicts and Protect Relationships“ werden die speziellen Problemstellungen aufgeführt, mit denen sich gerade die kleineren Unternehmen konfrontiert sehen.

Photo by Caio on Pexels.com

Der Beitrag zeigt auf, dass gerade in diesem Segment das Risiko eines Rechtsstreits besonders groß sein kann – und das nicht nur aus Kostengründen. Ein gewonnener Prozess bürdet immerhin der unterlegenen Partei die Kostenlast auf.

Die Gründe hierfür sind versteckter: Gerade hier geht es nicht um eine isolierte Einzelfallbetrachtung, sondern um ein vielschichtiges Bündel von unterschiedlichsten Beziehungsgeflechten. Ein Rechtsstreit kann hier unangenehme Nebenwirkungen mit sich bringen. Am Häufigsten wird das Interesse an langfristigen Lieferanten- oder Kundenbeziehungen eine Rolle spielen. Unter Umständen kann ein einziger Streit eine Kettenreaktion auslösen.

Dabei spielt noch ein anderer Aspekt eine entscheidende Rolle: Gerichtliche Verfahren können unter Umständen durchaus zeitaufwändig sein – und das dann auch mit dem Risiko, dass nach der ersten Instanz noch nichts vorbei ist. Für diese Zeit lägen hier geschäftliche Beziehungen quasi „auf Eis“. Hinzu kommt die Bindung von Personal und Zeit für die Dauer der Verfahren.

Darüber hinaus sind auch die meisten Fälle von der Beweislage her nicht so einfach, wie es zunächst den Anschein haben kann. Konfliktlagen können auch aus der unterschiedlichen Interpretation von Vereinbarungen entstehen. Dann begibt man sich mit Auslegungsfragen ebenso in die Hand des Gerichts wie mit Fragen der Darlegungs- und Beweislast.

Mediation ist zwar kein Allheilmittel, bietet aber gerade in diesem Bereich – sei es bei firmeninternen Konflikten oder bei solchen mit Lieferanten oder Kunden – eine Möglichkeit, den Konflikt eingehend zu erhellen und auf der Grundlage der wechselseitigen Bedürfnisse Lösungskonzepte und Strategien für diesen konkreten Einzelfall zu suchen und zu finden. Das kann nicht nur gesichtswahrend für alle Beteiligten geschehen, sondern zeitnah eine maßgeschneiderte Lösung bereitstellen.

 

Sind Genossenschaften ein Erfolgsmodell für Handwerker?

Genossenschaftsrecht

Die FAZ ist dieser Frage nachgegangen und befasst sich mit einer Studie der DZ Bank zur Lage des Handwerks. Gerade die Handwerksbetriebe erleben derzeit den rasanten Wandel in der Wirtschafts- und Arbeitswelt. Hier sind enorme Auswirkungen nicht nur auf das Handwerk, sondern wegen dessen Schlüsselposition auf die ganze Wirtschaft zu erwarten.

Das Handwerk muss sich daher den Herausforderungen stellen, die Studie schlägt als Lösungswege auch die Bildung von Genossenschaften vor: Sei es beim Betriebsübergang vom inhabergeführten Handwerksbetrieb zur Mitarbeitergenossenschaft, wenn kein Nachfolger gefunden wird.

Aber auch gewerkeübrgreifende Genossenschaften von unterschiedlichen Handwerksbetrieben sollten dazu beitragen können, die Positionierung am Markt zu stärken.

Um für Arbeitnehmer interessant zu sein, kann auch der Zusammenschluss zu so genannten Familiengenossenschaften dazu beitragen, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Sozialleistungen neben dem Lohn anbieten zu können und damit auch attraktiv für qualifizierte Kräfte zu bleiben, die ansonsten vielleicht in die Industrie abwandern.

 

Quelle: Genossenschaften als Erfolgsmodell für Handwerker – F.A.Z. PLUS

Gerne steht Ihnen Rechtsanwalt Hoheisel-Gruler für weitere Fragen zum Thema auch telefonisch zur Verfügung. Die Kanzlei bietet hierzu des Service einer telefonischen Beratung unter der kostenpflichtigen Servicenummer 0900-1876000021 an.

Es werden 1,99 Euro pro Minute aus dem Festnetz der Deutschen Telekom berechnet. Aus Mobilfunknetzen wird zum Teil vom Netzbetreiber ein Aufschlag berechnet. Der jeweilige Minutenpreis wird aber immer vor Gesprächsbeginn kostenlos angesagt.

Die Einzelheiten hierzu finden Sie hier.

Gezieltere Anfragen zum Thema sind auch über mein Portal www.anwalteasy.com möglich.

Meisterzwang und Altgesellenregelung verfassungskonform

Hier eine interessante Nachricht von DATEV:
Das Bundesverwaltungsgericht musste sich einmal wieder mit der Zulässigkeit der Beschränkungen des Handwerkerrechts beschäftigen. Im jetzt entschiedenen Fall ging es darum, ob der Meisterzwang mit der Altgesellenregelung mit dem Grundgesetz vereinbar ist.

Das Gericht kam hier zu dem Ergebnis, die Handwerksrechtliche Beschränkung des Berufszugangs über Meisterprüfung oder Altgesellen-Regelung sei verfassungskonform.