Mietminderungstabelle 2017

Wenn bei einer Mietsache Mängel festgestellt werden, geht es neben der Mängelbeseitigung auch darum, um wieviel die Miete gemindert ist. Hier gibt es keine festen Größen, aber immerhin Richtwerte aus der Rechtsprechung, die fortgeschrieben werden. mietminderungstabelle.de hat nachstehend eine aktualisierte Tabelle veröffentlicht. Quelle: Mietminderungstabelle 2017 – Mietminderungstabelle. Mietminderung von A-Z Gleichwohl können die hier veröffentlichten„Mietminderungstabelle 2017“ weiterlesen

Wenn die Stromversorgung der Wohnung für die Elektrogeräte nicht ausreicht

Wenn in einer Wohnung die Stromversorgung nicht ausreicht und ziemlich schnell die Sicherungen rausfliegen, dann kann die Elektroinstallation eventuell mangelhaft sein. Das bedeutet, dass die Mieter einen Anspruch auf Mängelbeseitigung haben können und die Miete gemindert ist. Dabei ist zu beachten, dass in der Regel nur Mindeststandards geschuldet werden. Mehr dazu gibt es auf den„Wenn die Stromversorgung der Wohnung für die Elektrogeräte nicht ausreicht“ weiterlesen

Was ist, wenn der Vermieter keine Energiesparmaßnahmen durchführt ?

  Die Energieeinsparverordnung (EnEV) verpflichetet Hauseigentümer zu bestimmten baulichen Maßnahmen, um Energie einzusparen. Hieraus ergibt sich nunmehr die praktische Frage: Ist es möglich die Miete zu mindern, wenn der Vermieter Energieeinsparmaßnahmen nicht einhält, umsetzt, die in der Energieeinsparverordnung vorgeschrieben sind? Das Landgericht Köln (AZ: 10 S 48/14) hat die Berufung eines Mieters gegen ein Urteil„Was ist, wenn der Vermieter keine Energiesparmaßnahmen durchführt ?“ weiterlesen

Bei Asbest dürfen Mieter die Miete mindern 

Wer Asbest in der Wohnung hat, darf die Miete mindern. Das Berliner Landgericht hat damit die Rechte von Mietern gestärkt. Darauf weist der Tagesspiegel hin.  Die Tatsache, dass Asbest gesundheitsschädlich ist, ist längst bekannt. Offen war jedoch die Frage, ob eine etwaige Asbestbelastung einen Mangel an der Mietsache darstellt und mithin zur Mietminderungsansprüche berechtigen könnte.„Bei Asbest dürfen Mieter die Miete mindern „ weiterlesen

Vermieter muss Mieter vor Wildschweinen schützen

Der Vermieter muss durch geeignete Maßnahmen seine Mieter davor schützen, dass Wildschweine in den Garten eindringen, wie die Süddeutsche Zeitung berichtet. Dies gilt auch und gerade dann, wenn das gemietete Anwesen an einem Waldrand liegt. Das Landgericht Berlin hatte demnach einen Fall zu entscheiden, in dem ein Mieter wegen eindringender Wildschweine den Vermieter auf Mängelbeseitigung„Vermieter muss Mieter vor Wildschweinen schützen“ weiterlesen

Brandheiß

Brandheiß starten wir ins neue Jahr – mit einer zugegebenermaßen schon etwas älteren Entscheidung des OLG Hamm. Eigentlich ging es in dem Urteil um die Frage, wann ein Mangel in einem Gewerbemietobjekt vorliegt, wenn dort im Sommer hohe Temperaturen herrschen. Das Gericht führte aus: „Der Kläger hat gegen die Beklagte gemäß § 535 Abs.1 S.2„Brandheiß“ weiterlesen

Schimmel in der Wohnung – Mangelbeseitigung und Schadensersatz

Auf den Seiten von Rechtsindex wurde auf ein Urteil des Amtsgerichts München hingewiesen. Demnach ist der Mieter verpflichtet, einen erneut auftretenden Mangel nach vorgenommener Mängelbeseitigung wieder dem Vermieter anzuzeigen. Unterlässt es der Mieter, nach erneutem Schimmelbefall trotz vorhergegangener Beseitigung des Schimmels durch eine Fachfirma, diesen Befall dem Vermieter anzuzeigen, verliert er seine Rechte. Ausführlich wird„Schimmel in der Wohnung – Mangelbeseitigung und Schadensersatz“ weiterlesen

Wann ist ein Neuwagen wirklich neu ?

Zur Frage der Mangelhaftigkeit eines Neuwagens bei 304 km Laufleistung hat das LG in Coburg Stellung genommen. Demnach kommt es auf die Frage der Neuwageneigenschaft nicht mehr an, wenn der Käufer das Fahrzeug rügelos übernimmt und den Kilometerstand auch noch quittiert. Mehr dazu bei DATEV.