Was man bei der Einstellung neuer Mitarbeiter unbedingt beachten muss

Arbeitgeber haben umfangreiche Pflichten, wenn sie neue Mitarbeiter einstellen. Wenn sie diese nicht befolgen, können Bußgelder verhängt werden. Die dhz hat die wichtigsten auf ihrer Seite zusammengestellt: Quelle: Was bei der Einstellung neuer Mitarbeiter zu beachten ist – dhz.net Neben der Meldung bei der Krankenversicherung und bei der Berufsgenossenschaft ist auch die Steuermeldung von hoher„Was man bei der Einstellung neuer Mitarbeiter unbedingt beachten muss“ weiterlesen

Der Mindestlohn steigt: was man unbedingt wissen muss

Im Jahr 2017 steigt der Mindestlohn auf 8,84 €. Welche Auswirkungen hat diese Anhebung für Minijobber und Arbeitgeber? So erhöht sich für Minijobber das monatliche Einkommen, daraus folgt, dass die maximale Arbeitszeit im Minijob sich um 2 Stunden verringert. Dadurch kann der Wechsel vom Minijob zu einer normalen versicherungspflichtigen Tätigkeit durch das Überschreiten der 450-EUR-Grenze„Der Mindestlohn steigt: was man unbedingt wissen muss“ weiterlesen

Aktuell: Hier gibt es die  Sozialversicherungsrechengrößen für 2016

Das Kabinett hat die Verordnung über die Sozialversicherungsrechengrößen 2016 beschlossen. Auf der Seite des BMAS gibt es die Rechengrößen für die Sozialversicherung 2016. Die Bezugsgröße erhöht sich auf 2.905 Euro/Monat (2015: 2.835 Euro/Monat). Die Bezugsgröße (Ost) steigt auf 2.520 Euro/Monat (2015: 2.415 Euro/Monat). Diese hat die für viele Werte in der Sozialversicherung Bedeutung. So ist„Aktuell: Hier gibt es die  Sozialversicherungsrechengrößen für 2016“ weiterlesen

die taz über das Urteil des Bundessozialgerichts: Keine Beitragsentlastung für Eltern

Das Bundessozialgericht verhandelte die Klage eines katholischen Elternpaares, das weniger Kranken- und Rentenversicherung zahlen wollte. Das Gericht hat die Klage aber abgewiesen. Familien werden nach der Auffasssung des Gerichts nicht verfassungswidrig benachteiligt. Quelle: Keine Beitragsentlastung für Eltern – taz.de

Scheinselbständigkeit – was man dazu wissen sollte

Unter Umständen ist die Abgrenzung zwischen Selbständigkeit und abhängiger Beschäftigung schwierig. Wenn ein Beschäftigungsverhältnis als Scheinselbständigkeit qualifiziert wird, hat dies weitreichende arbeits- und sozialversicherungsrechtliche Konsequenzen. In der Arbeitsrecht-Kolumne der ZEIT werden die wichtigsten Fragestellungen zu diesem Themenkomplex erläutert. Gerne steht Ihnen Rechtsanwalt Hoheisel-Gruler für weitere Fragen zum Thema auch telefonisch zur Verfügung. Die Kanzlei bietet„Scheinselbständigkeit – was man dazu wissen sollte“ weiterlesen