Mietrecht: Die Heizung muss regulierbar sein

Wenn die Heizung nicht in jedem Zimmer regulierbar ist, rechtfertigt dies eine Mietminderung. Eine Temperatur von 20 bis 22 Grad in den Haupträumen kann der Mieter erwarten. In den Nebenräumen muss sie 18 bis 20 Grad betragen können. Das AG Köln hat in einem solchen Falle eine Mietminderung von 10, bzw. 20 % zugesprochen. Quelle:„Mietrecht: Die Heizung muss regulierbar sein“ weiterlesen

Brandheiß

Brandheiß starten wir ins neue Jahr – mit einer zugegebenermaßen schon etwas älteren Entscheidung des OLG Hamm. Eigentlich ging es in dem Urteil um die Frage, wann ein Mangel in einem Gewerbemietobjekt vorliegt, wenn dort im Sommer hohe Temperaturen herrschen. Das Gericht führte aus: „Der Kläger hat gegen die Beklagte gemäß § 535 Abs.1 S.2„Brandheiß“ weiterlesen