Schlagwort-Archive: wagner

Wagner, Ernst – Der Hass, die Psyche, Serienmord

Die Süddeutsche Zeitung beschäftigt sich mit einem Massenmörder. Im Versuch, eine Annäherung an die schrecklichen Geschehnisse von Norwegen zu unternehmen, berichtet das Blatt über Ernst August Wagner. Mit ihm hatte sich auch schon Hermann Hesse beschäftigt – in „Klein und Wagner“ .

Zuletzt war das Augenmerk im Zuge des Amoklaufs in Winneden – damals wegen der Nähe der Tatorte – auf ihn gerichtet.

Paranoider Hass: Ernst August Wagner, 1913

Die männliche Angst vor Kontrollverlust und Impotenz schlug bereits vor knapp hundert Jahren in apokalyptisch begründete Gewalt um. Als „Mörder von Mühlhausen“ dachte der schwäbische Lehrer Ernst August Wagner im Jahr 1913 in erstaunlich ähnlichen Kategorien wie Anders Breivik.

 

Wer wird Wagners Wächter ?

Heute soll sich die Zukunft des „Grünen Hügels“ entscheiden – so zumindest glauben es die Nachrichten im Radio zu wissen.

Die Zukunft der Bayreuther Festspiele und die Frage, wer wann wo und warum  die Nachfolge des Nestors übernehmen wird, steht seit Jahren im Interesse sowohl der Feuilletons als auch der Boulevardpresse.

Der Sender Bayerische Rundfunk hat dieses zum Anlass genommen, heute das Tagesgespräch dieser Thematik zu widmen. Denn es geht ja nicht nur um die Zukunft in Bayreuth, sondern ganz grundsätzlich darum, wie und wann die Nachfolge in Familienunternehmen geregelt werden sollte.

Unternehmensnachfolge ist nach wie vor ein aktuelles und brennendes Thema. Nicht nur, dass die Betriebe häufig  zu spät übergehen oder die Vorbereitung auf die Übernahme oftmals nicht optimal erfolgt, die Vorstellungen von Eltern und Kindern auseinanderfallen und vieles mehr.

Die aktuelle Debatte zur Erbschaftssteuer tut hier ein Übriges.

In diesem Zusammenhang gilt es, einmal mehr auf die Möglichkeiten der Mediation hinzuweisen.