BVerfG: Oma kann ihre „Enkelschaft“ nicht anfechten

Das Bundesverfassungsgericht war mit einer interessanten Fragestellung im Abstammungsrecht befasst. Kann die rechtliche Großmutter nach dem Tod des Kindesvaters noch dessen Vaterschaft einer gerichtlichen Klärung zuführen lassen? Das Gericht verneinte dies. Eltern haben kein Recht darauf, nach dem Tod ihrer Kinder weiter klären zu lassen, ob deren Kinder tatsächlich die ihren waren. Mehr dazu gibt„BVerfG: Oma kann ihre „Enkelschaft“ nicht anfechten“ weiterlesen

Wenn ein Puzzleteil im Leben fehlt – Wiesbadener Kurier über Kinder von Samenspenden

Der Wiesbadener Kurier hat einen interessanten Artikel über die Probleme von Kindern, die mit Hilfe einer Samenspende gezeugt wurden, veröffentlicht: Quelle: Samenspenderkinder: Wenn ein Puzzleteil im Leben fehlt – Wiesbadener Kurier Der Artikel geht nicht nur auf die rechtlichen Rahmenbedingungen und den Fragen nach Vaterschaft und Unterhaltsrechtlich nach sondern schildert auch die weiteren, oftmals zwischenmenschlichen„Wenn ein Puzzleteil im Leben fehlt – Wiesbadener Kurier über Kinder von Samenspenden“ weiterlesen

Staatsangehörigkeit des Kindes wenn es von einer anonymer Leihmutter geboren wurde

Wenn ein Kind von einer Leihmutter ausgetragen wird, die ihrerseits anonym bleibt, kann das Kind nicht automatisch die deutsche Staatsbürgerschaft erlangen. Das gilt auch, wenn der biologische Vater Deutscher ist. Das ergibt sich daraus, dass die biologische Vaterschaft nichtg automatisch auch zur rechtlichen Vaterschaft führen kann. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn die Leihmutter im„Staatsangehörigkeit des Kindes wenn es von einer anonymer Leihmutter geboren wurde“ weiterlesen